Medien in der Jugendarbeit?!

Medien in der Jugendarbeit?!

In den letzten Monaten hat die Corona Pandemie dazu beigetragen, dass viele Arbeitsschritte bzw. Arbeitsbereiche durch digitale Tools und Hilfsmittel ergänzt wurden.

Somit konnten Dienstbesprechungen und Projektplanungen über Zoom oder andere online Konferenzsysteme geführt werden. Auch in der Kinder- und Jugendarbeit wurde es wichtig mit den Besuchern der Einrichtungen in Kontakt zu bleiben und eine Bindung und Beziehung aufrecht zu erhalten.

Da viele der Kinder und Jugendliche Social- Media- Plattformen privat nutzen und dies zu einem Teil ihrer Lebensumwelt geworden ist, wollen wir gezielt unsere Angebote auf diesen Plattformen sichtbar machen.

Daher haben wir bei unseren Besuchern eine Umfrage gemacht, wie die Mediennutzung privat aussieht.

Welche Social-Media-Angebote und Apps nutzen die Kinder und Jugendlichen? Wie ist die Absprache mit den Eltern und welche gefahren und Chancen haben die genutzten Medien?!

Wir in der Oja sehen unsere Aufgabe in der analogen Aufklärung und Prävention.

Das heißt, selber kreativ und bedacht Medien zu nutzen und mit den Kindern Chancen und Risiken zu hinterfragen.

Dabei möchten wir durch Medienprojekte Kindern kreative Ansätze aufzeigen und diese in die Jugendarbeit einbinden.

Wir haben bei der Umfrage herausgefunden das viele Kinder und Jugendliche Instagram und TikTok nutzen um sich mit ihren Freunden auszutauschen oder sich gestalterisch zu betätigen.

Daher werden wir zusätzlich zu unserem Facebook und Instagram Account in Zukunft auch auf TikTok über unsere Angebote informieren.

Weitere Informationen zur Mediennutzung von Kindern und Jugendlichen, Tipps für Eltern und kreativen Angeboten mit digitalen Anwendungen findet ihr hier:

Wie verändert das Web2.0 die Jugendarbeit?

https://www.jff.de/veroeffentlichungen/detail/wie-veraendert-das-web-2-0-jugendarbeit/

https://www.schau-hin.info/sicherheit-risiken/tiktok-musically-mehr-sicherheit-fuer-kinder

https://www.schau-hin.info/soziale-netzwerke?referrer=overlayMenu#sec4363

Sommerferienprogramm 2020

Sommerferienprogramm 2020

Ab kommender Woche haben wir drei Tage für euch geöffnet Zum ende der ersten Woche der Sommerferien melden wir uns endlich zurück und freuen uns euch mitzuteilen, dass wir endlich wieder die Türen für euch alle öffnen. Mit neuen sowie weiteren Öffnungszeiten wollen wir mit euch tolle Sommerferien verbringen. Endlich können wir wieder zusammen Spiele spielen und gemeinsam lachen und Spaß haben.
Wir haben uns tolle Sachen für euch überlegt und können es kaum erwarten, dass ihr bei uns vorbeischaut!
Zum heutigen Stand dürfen bis zu 15 Personen die OJA besuchen. Auch über die Hygieneregeln sind wir uns bewusst. Das Händewaschen sowie das desinfizieren ist ein muss, denn eure Gesundheit liegt uns am Herzen. Eine Abstandsreglung ist vorerst nicht vorhanden.
Wir freuen uns auf euren Besuch und wünschen euch wundervolle Ferien

Wie erkenne Ich „Fake News“

Wie erkenne Ich „Fake News“

Jugendliche und auch Erwachsene nutzen Smartphones, das Internet und socialmedia um über Nachrichten und aktuelle Ereignisse informiert zu werden.

Leider gibt es auch viele manipulierte Inhalte und Falschmeldungen bis hin zu Verschwörungstheorien die durch die digitalen Medien verbreitet werden.

Wir haben für euch ein paar nützliche Seiten aufgelistet um euch schlau zu machen, wie man „fake news“ leicht erkennt und Inhalte hinterfragen kann.

„Klicksafe“

Sensibilisierungskampagne zur Förderung der Medienkompetenz.

https://www.klicksafe.de/themen/problematische-inhalte/fake-news/

„Mimikama“

Verein zur Aufklärung über Internetbetrug, Falschmeldungen sowie Computersicherheit

https://www.mimikama.at/

Schaut mal vorbei!

Trefft uns online!

Trefft uns online!

Leider sind unsere Türen wegen des Corona Virus weiterhin geschlossen.

Wir hoffen euch bald wieder zu sehen und mit euch gemeinsam dieses Jahr noch einige schöne Angebote und Projekte zu verwirklichen!

Schaut gerne online bei Instagram oder Facebook vorbei und schreibt uns!